Lehrerfortbildung IQSH

Das Fortbildungsprogrammm richtet sich an Grundschullehrkräfte. In den Workshops zu relevanten naturwissenschaftlichen Themen erfahren die Teilnehmer, dass die Thematik nicht nur interessant und motivierend, sondern auch fachlich gut zu bewältigen ist. Neben einem Gewinn an Erfahrung und Erkenntnis nehmen die Teilnehmer auch Materialien für den Einsatz im Unterricht mit.

Neun Themenfelder sind mittlerweile passend für das Grundschulalter, aber auch eventuell für Nawi- Unterricht in den Klassen 5/6 ausgearbeitet. Im Einzelnen sind dies:

Feuer- immer ein faszinierendes Thema.

Der sichere Umgang mit Feuer ist wichtig für jedes Kind. Es werden die Aggregatzustände angesprochen und natürlich die Eigenschaften von Stoffen und ihre Umwandlung im Verbrennungsprozess.

Luft – vielmehr als nichts

Dies ist ein klassischer Bestandteil des Primarunterrichtes. In den Versuchen lernen die Kinder das Gasgemisch Luft kennen und proben den ersten Umgang mit Gasen.

Wasser – ein ganz besonderer Stoff

Die außergewöhnlichen Eigenschaften des allgegenwärtigen Stoffes Wasser werden mit vielen ansprechenden Versuchen erarbeitet. So können die anderen Themen, wie „Wasser als Nahrungsmittel“ oder der „Wasserkreislauf“ besser verstanden werden.

Ohne Energie geht nichts

Und ohne ein Grundverständnis dafür, was Energie überhaupt ist, auch nicht. Mit einfachen Experimenten zu Energieformen und -Umwandlungen erarbeiten wir Grundlagen, die den Grundschülern eine erste Annäherung an den so schwer zu fassenden Begriff „Energie“ möglich macht.

Plastik

Wir leben im Zeitalter der Kunststoffe, so dass es wichtig ist, etwas über ihre Eigenschaften zu erlernen. Die Müll- und Recycling-Problematik wird in dieser Einheit ebenfalls angesprochen.

Farben

Dieses Thema lässt sich hervorragend fächerübergreifend einbauen. In den Versuchen geht es um additive und subtraktive Farbmischung, um Farbstoffe ebenso wie um Trennverfahren und Sensorik.

Kohlenstoffdioxid

Techniken aus dem Thema Luft werden angewandt um ein ganz spezielles Gas aufzufangen und seine Eigenschaften zu erforschen. Abgerundet wird die Einheit durch einige Experimente, die sich auch gut zum Vorführen bei einer Chemieschau eignen.

Milch und Emulsionen

Natürlich wird die biologische Seite der Milch angesprochen. Wichtiger ist aber, die Milch als stabile Emulsion zu verstehen. Dazu wird eine Emulsion selbst herstellt und die Emulsion Milch bzw. Sahne auf verschiedenen Wegen, chemisch bzw. mechanisch, zerstört.

Stärke – ein starker Stoff

Auch hier lassen sich wieder viele Verknüpfungen zu anderen Themenkreisen herstellen. Bei der Isolierung der Stärke wird ihre biologische Entstehung ebenso besprochen wie ihre Bedeutung für die Ernährung. Der Bezug zum Thema Plastik ergibt sich bei der Herstellung von Stärkefolien. Das besondere Vergnügen bei der Handhabung des Stärkebreis als nichtnewtonsche Flüssigkeit krönt die Einheit.

Die Workshops sind für Lehrergruppen und Kollegien in ganz Schleswig-Holstein als vor Ort Veranstaltung über das IQSH buchbar:HWS 0367  Experimentelle Unterrichtseinheiten mit dem Forschungsexpress

 

https://secure-lernnetz.de/formix/index.php?view=0-3

 

formix